Mit einer Transparenz-Offensive antworten die Verantwortlichen der Harz-Metall auf die Geschehnisse und Debatten der vergangenen Tage und Wochen rund um Dioxin und Gestank. Gestern baten der Umweltbeauftragte Marcus Näbrig (l.) und Harz-Metall-Geschäftsführer Thomas Paul zum Pressegespräch aufs Hüttengelände. Tenor: Es lief nicht alles gut, aber auch nicht so schlecht wie viele meinen. Und auf alle Fälle werde alles besser: „Es kann nur noch eine Produktion geben, die mit der Umwelt verträglich umgeht.“


Mehr dazu »