Ein fast schon historischer Moment: Nach fast zwei Jahrzehnten im Amt holte am Montagabend Hans-Hermann Beltau in seiner Funktion als Lutters Gemeindebrandmeister zum letzten Mal Luft, um im Feuerschutzausschuss zu berichten. Denn zu Ende März hat er seinen Rückzug vom Amt angekündigt – eine entsprechende Beschlussempfehlung gab das Gremium an den Samtgemeinderat.
Als Nachfolger Beltaus empfahl der Ausschuss den Hahäuser Bernd Kerwien als neuen Gemeindebrandmeister. Seinen Posten als stellvertretender Ortsbrandmeister Hahausens muss er dann abgeben – den soll Daniel Flügge übernehmen. Alle Beschlussempfehlungen gab das Gremium einstimmig ab.
In seinem mutmaßlich letzten Bericht als Gemeindebrandmeister ging Beltau noch einmal auf die Hochwasserproblematik ein. „Wir brauchen die elektronische Regenmessung. Ich weiß immer, wie viel es geregnet hat – aber zwei Tage später. Das hilft bei einem Einsatz nicht“, erklärte der hauptberufliche Landwirt. Zudem forderte er, dass die Pegelstände an der Neilebrücke zwischen Neuwallmoden und Alt Wallmoden digital abgelesen werden können.


Mehr dazu »