Zu einem Reitunfall, bei dem ein fünfjähriges Mädchen schwer verletzt wurde, kam es am Sonntagmittag in Seesen. Das berichtet jetzt die Polizei. Wie es im Pressebericht heißt, ritt eine 43-Jährige in einer Reithalle in einem Ortsteil von Seesen ein Pferd zur Probe, weil sie es kaufen wollte. Da das Pferd als zuverlässig eingestuft wurde, habe sie später ihre Tochter daraufgesetzt. Aus noch unbekannten Gründen, so berichtet die Polizei weiter, sei das Mädchen jedoch vom Pferd abgeworfen und am Boden liegend mehrfach getreten worden. Die Fünfjährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden, ist nach derzeitigen Erkenntnissen aber außer Lebensgefahr. Die Ermittlungen zu den Umständen dauern bei der Polizei Seesen noch an.