Das Gewerbegebiet Schladen-Nord soll in Zukunft auch für größere Unternehmen und Betriebe als Standort in Frage kommen. Diese Empfehlung hat der Ortsrat Schladen am Donnerstag in seiner Sitzung abgegeben. Änderungen des Flächennutzungs- und des Bebauungsplans sehen vor, dass die westliche Seite der Straße „Im Gewerbegebiet“ in Richtung der Autobahn zum Industriegebiet (GI) umgewidmet werden soll, wie es bereits in der Vergangenheit schon in auf der gegenüberliegenden Straßenseite für eine große Spedition erfolgt ist.

Memmert zufolge dürfte das Gebiet schnell auf großes Interesse stoßen, besonders durch die Nähe zur A 36: Es gäbe bereits Anfragen von Unternehmen, die Schladen als Standort ins Auge nehmen. Dabei spiele auch der Druck auf bereits ausgelastete Oberzentren in der Region eine Rolle, die kleine Gemeinden für große Betriebe attraktiver machten.


Mehr dazu »