Das milde Frühlingswetter nutzten dieser Tage 19 ehrenamtliche Helfer vom Förderverein Freibad und der DLRG-Ortsverein, um mit den Sanierungsarbeiten am Nichtschwimmerbecken und im Mutter-Kind-Bereich zu beginnen.
Das Nichtschwimmerbecken wurde 1967 gebaut, Anfang 1990 umgebaut, und nun wurde in der vergangenen Badesaison das Becken undicht. Jetzt begannen die Helfer, die Leitungen für die Beckendurchströmung freizulegen, um die Anschlüsse für eine neue Folienverkleidung an die vorhandenen Leitungen erledigen zu können. Teilweise werden auch Leitungen ausgetauscht, da diese noch aus Eisen sind. Anschließend wird von einer Spezialfirma das Becken mit einer neuen Folie ausgekleidet. Der Mutter-Kind-Bereich wurde letztmalig für die neue Saison flott gemacht, bevor er 2020 grundsaniert wird.


Mehr dazu »