Die Wintersportbedingungen an Niedersachsens höchstem Berg sind nach wie vor gut. Laut Dirk Nüsse, dem Betriebsleiter der Seilbahn-Gesellschaft, liegt der Schnee auf den Pisten am Wurmberg bis zu 1,40 Meter hoch. „Wegen des Sturms lief aber am Dienstag die Wurmbergseilbahn nicht“, erklärte er. Nüsse hofft, dass die Bahn am Mittwoch wieder in Betrieb gehen kann.
Tagelang konnte der Betreiber des Skigebiets die Anlagen wegen der Sturmböen nicht öffnen. Auch das nasskalte Wetter habe nicht gerade dafür gesorgt, die Wintersportler in Scharen anzulocken. Die Wettervorhersagen für die kommende Woche seien allerdings sehr gut, kündigt der Betriebsleiter an. Es soll die Sonne scheinen, nicht regnen und abends kalt sein. Kein Wunder, dass Nüsse damit rechnet, die Wintersport-Saison am Wurmberg bis Ende dieses Monats laufen zu lassen (Foto; Brabanski).


Mehr dazu »