Jede Medaille hat zwei Seiten: Einerseits freut es die Verwaltung, wenn die Anzahl der Vermietungen des Dorfgemeinschaftshauses Othfresen steigt - denn mehr Veranstaltungen bedeuten auch mehr Einnahmen und damit eine größere Kostendeckung. Andererseits bringen mehr Feiern auch mehr nächtlichen Lärm mit sich. Mit der Frage, wie die Anwohner besser davor geschützt werden können, befasste sich der Bau-, Umwelt- und Naturschutzausschuss des Gemeinderats in seiner Sitzung am Montagabend.