Jeder Schuss ein Treffer - im doppelten Sinne: Bei der Aktion Treffergeld gibt jeder Sponsor für einen Schuss ins Schwarze, den einer der drei Biathleten des WSV Clausthal-Zellerfeld bei den Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund setzt, zwei Euro. Nach der fehlerfreien Vorstellung, die Arnd Peiffer am Mittwoch auf dem Weg zum WM-Titel ablieferte, beläuft sich die derzeitige Summe auf 3264 Euro. Das berichtet der Vorsitzende des Ski-Clubs Buntenbock, Sven Münch, der die Aktion dieses Jahr organisiert und die noch bis zum Ende der WM am Wochenende läuft. Die Einnahmen kommen komplett dem Biathlon-Nachwuchs im Harz (im Bild der frischgebackene deutsche Schülermeister Albert Engelmann vom WSV Clausthal-Zellerfeld, Foto: Weitz) zugute. Die Aktion steht nach wie vor noch jedermann offen.


Mehr dazu »