Vermutlich aus Frust über einen nicht anwesenden Sachbearbeiter, so die Polizei, soll ein 41 jähriger Seesener am Mittwoch gegen 8.30 Uhr die Tür des Seesener Jobcenters demoliert haben. Beim Verlassen der Arbeitsagentur soll er mutwillig auf den Türgriff der Ausgangstür geschlagen haben, sodass dieser zerbrach. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 30 Euro.