Bei der Verfolgung eines alkoholisierten Fahrradfahrers verletzte sich am Freitagabend ein Polizist in Wegeleben (Landkreis Harz) und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Zeugen hatten der Polizei gegen 18.00 Uhr einen betrunkenen Radfahrer gemeldet, der auf der Brücke am Steinweg bereits gestürzt sein sollte. Als die Polizisten eintrafen, flüchtete der Radfahrer durch eine Gartenanlage. Bei der Verfolgung lief ein Polizeibeamter in einen Streckdraht eines defekten Maschendrahtzauns und zog sich eine Rissverletzung an Hals zu, die im Klinikum ambulant behandelt werden musste. Der Radfahrer konnte durch einen weiteren Polizeibeamten gestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,99 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 28-jährigen Mann ein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen.