Dass er von einem anderen Autofahrer zu einer Gefahrenbremsung veranlasst worden sein soll, zeigte ein Mann aus Salzdetfurth jetzt bei der Seesener Polizei an. Wie diese in einem Pressebericht mitteilt, war der Mann am Mittwoch gegen 8 Uhr auf der L 466 von Rhüden in Richtung Lamspringe unterwegs. Auf einer langen Geraden sei vor ihm langsam ein Auto gefahren, das er überholen wollte. Als er sich neben diesem Fahrzeug befand, soll dessen Fahrer unvermittelt und ohne erkennbaren Grund nach links ausgeschert sein, sodass der Salzdetfurther bremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden.