Unter großem Medieninteresse verurteilte die 1. Große Strafkammer unter Vorsitz von Richterin Gerstin Dreyer einen 52-jährigen Mann aus Bad Harzburg wegen Betruges und Untreue in 74 Fällen zu vier Jahren Haft. Der in Bayern geborene und in Kiel aufgewachsene 52-Jährige hatte sich aus dem Erbe einer zwanzig Jahre älteren Bad Harzburgerin bedient, bei der er seit Jahren lebte. Der Angeklagte, der das Freundschaftsverhältnis als „partnerschaftliche Beziehung“ beschrieb, räumte hinsichtlich der Vorwürfen ein: „Ich habe den Überblick verloren.“


Mehr dazu »