Einen Opferstock in der katholischen St. Josef Kirche in Blankenburg versuchten Unbekannte kürzlich, mit einem Werkezug aufzubrechen. Das berichtet die Polizei. Demanch meldete eine ehrenamtliche Organistin der Kirchen den Vorfall am Freitag. Sie hatte am Freitagabend in der Kirche an der Orgel geübt und war danach zum Opferstock gegangen, um eine Kerze anzuzünden. Dabei entdeckte sie laut dem Polizeibericht, dass die Kerzen auf dem Boden lagen und das Geldfach am Opferstock Spuren eines Ausfbruchversuchs zeigte. Ihrer Beschreibung zufolge stand der Opferstock zum Teil auf den Kerzen und das Blech, das als Tropfschutz dient, lag auf dem Boden. Das Geldfach war nicht vollständig aufgebrochen, es befand sich noch Geld darin. Eine genaue Schadenshöhe konnte bisher nicht benannt werden. Das Polizeirevier Harz ermittelt nun nach dem oder den Tätern.