Wegen des ungewöhnlich warmen Frühjahrs warnt die Nationalparkverwaltung Harz kurz vor Ostern vor der schon jetzt großen Waldbrandgefahr. Die Vegetation ist in den mittleren und oberen Lagen des Gebirges noch nicht grün und es liegt noch trockenes Gras und Laub auf dem Waldboden - so könnten schnell Brände entstehen.

Der Nationalpark ruft die Bevölkerung zur Mithilfe bei der Verhütung von Waldbränden auf. Wenn die zahlreich erwarteten Besucher die Regeln auf den Waldeingangstafeln beachten, könnten sie einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Natur leisten. Auf keinen Fall düref offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe gemacht werden. Grillen sei nur an den dafür freigegebenen Plätzen erlaubt. Zudem gelte vom 15. Februar bis zum 31. Oktober im Wald ein allgemeines Rauchverbot. (Symbolbild: skeeze auf Pixabay )