Respekt zeichnet den Umgang der Schüler mit den neuesten Bewohnern des Niedersächsischen Internatsgymnasiums aus. Seit Samstag lebt ein Bienenvolk hinter dem Kutscherhaus, weit entfernt von Pausenhof und üblichen Aufenthaltsräumen der Jungen und Mädchen. Aber nah genug für die Bienen-AG, um sich zu kümmern und den Insekten Starthilfe zu geben. Eine Schülerfirma soll die Honig-Produkte später vermarkten.

Für die Honig-Bienen sorgt eine Arbeitsgemeinschaft. Außerdem gibt es noch ein weiteres Bienenvolk, das Forschungszwecken dient. Das von der Audi Stiftung für Umwelt geförderte Projekt „we4bee“ stellt dem NIG einen HighTech-Bienenstock zur Verfügung. Die hier gesammelten Daten werden an die Universität Würzburg übermittelt. So soll ein weltweites Netzwerk zur Datenerfassung- und -analyse entstehen. „we4bee“ wurde vom emeritierten Biologieprofessor und passionierten Bienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tautz ins Leben gerufen. 


Mehr dazu »