Die Tennissparte des TSV Lutter kämpft seit Jahren gegen den Mitgliederschwund. In Spitzenzeiten hatte sie 240 Mitglieder, heute sind es nur noch 79. In die am Wochenende beginnende Sommersaison geht der Verein nur dank der Spielgemeinschaft mit dem STV Ringelheim mit vier Herren-Mannschaften. Die Lutteraner wollen nun die Wende einleiten und in Kürze einen zusätzlichen Trainer neben Thorsten Münnich engagieren. Dann will der TSV auch aktive Mitgliederwerbung betreiben und attraktiver werden. Spartenleiter Klaus Kubitschke hat einige Ideen, die er umsetzen möchte.


Mehr dazu »