Tödlich endete die Kollision für das Reh: Am Samstagnachmittag gegen 14.40 Uhr fuhr eine 52-jährige Berlinerin mit ihrem Pkw auf der B 243 aus Richtung Seesen kommend in Richtung Rhüden, als plötzlich etwa auf der Hälfte der Strecke zwischen der Autobahnbrücke der BAB 7 und Rhüden ein Stück Rehwild auf die Fahrbahn wechselte und vom Pkw erfasst wurde. Das Tier verendete am Unfallort, am Pkw entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund 1000 Euro.