Anja und Janine sind seit Samstagabend schlauer. Sie wissen jetzt, was Poetry Slam ist. Ihre Begleiter hatten sie bei absoluter Ahnungslosigkeit mitgeschleppt zum „3. Slam im Schloss“ des Kulturklubs. Absolute Ahnungslosigkeit, das galt für Moderator David Friedrich als absolute Qualifikation, Mitglied der siebenköpfigen Jury zu werden.

Vier Künstler - Tilman Birr, Katrin Freiburghaus, Paul Bokowski und Sylvie le Bonheut - trugen zehn Minuten lang selbst geschriebene Texte vor, die von der Jury zu bewerten waren. Die besten beiden traten im Finale gegeneinander an, wobei zum Schluss der Publikumsapplaus entschied.


Mehr dazu »