Ein Motorradfahrer der Langelsheimer Polizei erwischte einen betrunkenen Lkw-Fahrer, der nach einem Unfall auf der A7 flüchtete. Am Mittwoch gegen 11.10 Uhr befuhr ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Mühlheim, der Neuwagen geladen hatte, die B 82 von Rhüden in Richtung Goslar. Kurz vor der Abfahrt Wolfshagen kam ihm ein 45-jähriger Sattelzugfahrer aus Pinneberg entgegen, der jedoch plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Hier stießen die Lkw mit den linken Außenspiegeln zusammen. Die herumfliegenden Spiegelteile beschädigten einen der geladenen Neuwagen, einen VW T 6. Der verursachende Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt jedoch einfach fort. Ein nachfolgender Zeuge meldete den Vorgang der Polizei und gab an, dass der Lkw-Fahrer weiter auf der B 82 in Richtung A7 unterwegs sei. Die Langelsheimer Polizei setzte einen Beamten mit Motorrad ein, der den Sattelzug dann letztendlich auf der A7, Fahrtrichtung Norden, entdeckte und auf einen Parkplatz lotsen konnte. Bei der Überprüfung des Fahrers wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test am Alcomaten ergab 1,74 Promille für den Fahrer. Blutprobenentnahme, Führerscheinsicherstellung und Untersagung der Weiterfahrt waren die Folgen. Der Gesamtschaden wird auf rund 4000 Euro beziffert.