Heute ist Donnerstag, 16. Mai 2019. Bereits seit 5.24 Uhr ist die Sonne unterwegs. Und sie hat einen langen Tag vor sich, exakt 15:40 Stunden bis zum Sonnenuntergang um 21.04 Uhr. Zu sehen bekommen sollen wir sie aber heute so gut wie gar nicht...

Die Eisheiligen sind mit der Kalten Sophie ¬ vorüber gegangen – und haben ihrem Namen durchaus Ehre gemacht. Wer jetzt auf Besserung setzt, sollte lieber wieder einen Blick in die Bauernregeln werfen.

Heute steht Sankt Nepomuk im Fokus. Und mit ihm kommt der Regen, während die Kälte bleibt. Nepomuk, ein böhmischer Priester und Märtyrer des 14. Jahrhunderts, ist allerdings schwierig zu deuten. "Der Nepomuk uns das Wasser macht, dass uns ein gutes Frühjahr lacht." Regen soll es heute reichlich geben, das macht Hoffnung auf die Rückkehr des Wonnemonats.

Nur Weinfreunde kommen wohl schlecht weg: "Lacht zu Nepomuk die Sonne, dann gerät der Wein zur Wonne." Wie gesagt, mit Wonne haben wir es in diesem Mai nicht so...

Ansonsten wachsen die personellen Spekulationen, je näher die Europawahl rückt. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt, was dazu führt, dass jetzt wieder Kanzlerin Angela Merkel eine Brüsseler Zukunft vorher- und nachgesagt wird.

"In den Wechsel-Spekulationen wird Merkel meist als mögliche Nachfolgerin von EU-Ratspräsident Donald Tusk ins Spiel gebracht - auf dem Posten könnte sie als Vermittlerin ihre große Erfahrung einbringen", schreibt die dpa. Was natürlich prima zum Mutti-Image passen würde.

Auch meine Mutter war als Friedensstifterin kompromisslos: "Ihr gebt euch jetzt sofort die Hände" endete manch Zwist unter Kumpels. Frieden schaffen als leibhaftiges Menetekel – das bekommt die Kanzlerin locker hin.

Einen schönen Donnerstag wünscht das GZ-Team!

Kommentare an den Autor