Im Fall des Goslarer Meerschweinchen-Mordes ist eine Belohnung von 1700 Euro für Hinweise auf den Täter ausgesetzt worden. Der oder die Unbekannten haben 20 Meerschweinchen in einer Kleingartenanlage, mutmaßlich durch Genickbruch, getötet. Die Belohnung für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters wurde gestiftet von einem Geschäftsmann aus Bad Harzburg (500 Euro), dem Goslarer Tierschutzverein (200 Euro) und der Tierschutzorganisation Peta (1000). (Symbolfoto: Yvona Fišová auf Pixabay )


Mehr dazu »