Familie Jaku ist weg aus einem Land, in dem Christen zur Minderheit gehören, weg aus Albanien. Jakus wurden bedroht, weil sie Katholiken sind. Sie verließen ihre Heimat, kamen Anfang September 2015 in Bad Harzburg an. Die Eltern und ihre drei Kinder haben sich dort mittlerweile gut eingerichtet: Arbeit, Ausbildung, Kirchengemeinde, Sportverein, Ehrenamt, Bekannte und Freunde sind ihre Konstanten. Doch nun droht dem ältesten Sohn die Abschiebung. Ein Härtefallantrag ist gestellt, das Ergebnis steht allerdings noch aus.