Groß war  die Freude am Donnerstag bei der Niedersächsischen Landjugend "Ortsgruppe Nordharz", über die Aufgabenstellung zur "72-Stunden-Aktion".  Glockenschlag 18 Uhr wurde der Umschlag  geöffnet. Und die Aufgabe ist kniffelig, aber nicht unlösbar:  Gebaut werden soll eine transportable Bühne mit den Maßen 6 mal 6 Meter, mit einem stabilem Geländer und mindestens einem Aufgang. Dazu sollen die Mitglieder der Landjugend Nordharz  ein dreigeteiltes Theaterstück schreiben, zu dem Titel „Leben auf dem Lande – früher, heute, morgen“. Das Stück soll am Ende der Aktion, pünktlich am Sonntag um 18 Uhr, auf der neuen Bühne aufgeführt werden.  Veranstaltungsort ist der landwirtschaftliche Betrieb von Konrad Gaus, im Lutteraner Ortsteil Rhode. Zur kostenlosen Aufführung ist jeder herzlich willkommen.