15 Prozent aller Wahlberechtigten haben bis Dienstag laut Dirk Ullrich bereits ihre Briefwahl-Unterlagen beantragt. Am Sonntag wählt die Stadt Braunlage einen neuen Bürgermeister, und das Interesse liegt mit 760 Briefwählern auf dem Niveau der vergangenen Kommunalwahl, erklärt der Sachbearbeiter. Er bereitet sich zudem bereits auf eine Stichwahl vor.
„Bei den vergangenen beiden Bürgermeister-Wahlen hatte nie ein Bewerber im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der Stimmen erreicht“, erklärt Ullrich. Aus diesem Grund plane er erst einmal die Stichwahl ein, zumal es diesmal mit Cornelia Ehrhardt (CDU), Wolfgang Langer (Bürgerliste), Borzu Schandermani (parteilos, für die SPD) und Einzelbewerberin Martina Peine vier Kandidaten gibt.


Mehr dazu »