Zwei schon länger zurückliegende Brände beschäftigen weiter die Polizei im Landkreis Harz, in beiden Fällen kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden und sucht die Polizei dringend Zeugen. Zum einen geht es dabei um einen Vorfall am 24. April, als gegen 17.00 Uhr im Waldgebiet Heers unterhalb der Burgruine „Regenstein“ ein Waldstück am Wanderweg zwischen dem Hundeplatz und der Regensteinmühle in Flammen stand.

Nur drei Tage später, am 27. April, geriet gegen 6.10 Uhr das ehemalige Wirtschaftsgebäude am Großen Schloss Blankenburg in Brand. Der Schaden wird in diesem Fall auf rund 30.000 Euro beziffert.  Hinweise zu beiden Bränden erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter Telefon (03941) 674-293. (Foto: GZ-Archiv/Feuerwehr Blankenburg)