Vor dem Amtsgericht Goslar und dem Landgericht Braunschweig starten in der kommenden Woche zwei Prozesse, von denen einer bereits im Vorfeld hohe mediale Aufmerksamkeit erhalten hat. Die vorgeworfene Vergewaltigung, die ab Montag in Goslar verhandelt wird, liegt allerdings auch schon fast zwei Jahre zurück.

Nach gut anderthalbjährigen Ermittlungen hatte die Staatsanwaltschaft Braunschweig, wie im Februar berichtet, Anklage gegen zwei Syrer erhoben. Die beiden zur Tatzeit 30-jährigen Männer sollen nach seinerzeitigen Angaben der Ermittlungsbehörde im Juli 2017 eine damals 54 Jahre alte ehrenamtliche Flüchtlingshelferin gemeinschaftlich und unter Anwendung von Gewalt missbraucht haben. In Braunschweig geht es ab Dienstag unter anderem um räuberische Erpressung in zwei Fällen. (Symbolfoto: Pixabay)


Mehr dazu »