Mit einer Vorabinformation hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Unwetterwarnung vor schweren Gewittern herausgegeben. In der Nacht zum Samstag entwickeln sich demnach kräftige Gewitter, die im weiteren Nachtverlauf nord-/ nordostwärts ziehen. Dabei können Niederschlagsmengen um 30 Liter auf den Quadratmeter in kurzer Zeit auftreten, punktuell sind auch höhere Mengen um 50 Liter pro Quadratmeter nicht ausgeschlossen. Eine weitere Gefahr geht vor allem von größerem Hagel aus, zudem muss mit Sturmböen oder schweren Sturmböen gerechnet werden. Der Deutsche Wetterdienst weist darauf hin, dass die genaue Zugbahn der Gewitter noch unsicher ist.  Als möglichen Zeitraum für die Unwetter werden die Stunden zwischen Mitternacht und 6.00 Uhr am Samstagmorgen genannt.