Im Rahmen der Richtlinie „Landschaftswerte“ wird eine Fördersumme von mehr als 15 Millionen Euro für insgesamt 34 Naturprojekte bereitgestellt, teilt das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz mitteilt. Zwei davon befinden sich im nördlichen Harzvorland - genauer gesagt im Raum Schladen.