Einen der mutmaßlichen Täter einer versuchten räuberischen Erpressung konnte die Polizei in Salzgitter jetzt ermitteln. Bereits am 20. Mai hatten drei unbekannte Täter verscht, unter Vorhalt eines Messers im Zuge eines angeblichen Autoverkaufsgeschäftes einen 41-jährigen Mann zur Herausgabe von Bargeld zu zwingen. Die Tat scheiterte jedoch, die drei Täter flüchteten unerkannt. Im Zuge intensiver Ermittlungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft konnte jetzt ein 21-jähriger Mann mit Aufenthaltsort in Salzgitter als mutmaßlicher Täter ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde er in die Untersuchungshaftanstalt nach Braunschweig gebracht. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Feststellung der Mittäter, dauern an.