Gleich zwei Einsätze beschäftigten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Liebenburg binnen kurzer Zeit: Donnerstagvormittag rückten die Einsatzkräfte zur heimischen Biogasanlage am Ortsrand Lewe aus. Gemeldet wurde von dort ein brennender Aktivkohlefilter als „Kleinfeuer“. Doch noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten die Flammen bereits durch den Betreiber gelöscht werden.  So blieb es den Feuerwehrkameraden nur noch, den Behälter zu öffnen und die Temperatur herunterzukühlen. Weitere Maßnahmen durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren nicht erforderlich. Dafür ging es dann schon bald zum nächsten Einsatz: In der Nacht zu Freitag schrillte gegen 1.30 Uhr der Alarm. Im „Haus 1“ der Klinik Dr. Fontheim wurde der Feuermelder mit der Hand eingedrückt. Ein Eingreifen der Feuerwehr war auch in diesem Fall nicht erforderlich. Ein Feuer oder andere Gefahren wurden nicht festgestellt. (Foto: Leifeld)