Die Fertigstellung des Aussichtsturms auf dem Wurmberg geht auf die Zielgerade. Seit Freitag ist das mehr als 30 Meter hohe Bauwerk nicht mehr eingerüstet. Wenn alles gut geht, soll es Anfang/Mitte August eröffnet werden. „Das genaue Datum steht noch nicht fest“, wie Investorin Karin Lauber auf Anfrage mitteilte.
Noch haben die Handwerker auf der Baustelle das Sagen. „Das mit der Rutsche dauert noch ein paar Tage, erst muss der Fahrstuhl eingebaut werden“, hieß es gestern. Die Rutsche gehört zu den Attraktionen des Aussichtsturms. Auf ihr können die Besucher in zwölf Meter Höhe wendelförmig einmal um das Bauwerk herum auf Teppichen oder dem Hosenboden nach unten rutschen. Und diese Rutsche sorgt für eine veränderte Silhouette des Berges.


Mehr dazu »