Grabungen an der Einhornhöhle bei Scharzfeld, die am Montag beginnen, sollen Erkenntnisse über das Leben der Neandertaler liefern. Die Beteiligten versprechen sich Antworten darauf, wann und unter welchen Klimabedingungen sich der Mensch im Harz aufgehalten hat und ob er ein Klimaflüchtling war. Die Erkundungen erfolgen in der Höhle und an einem verschütteten Eingang.
Die Einhornhöhle gilt als überregional bedeutend. „Die Höhle ist ein Schlüsselfundplatz für die Erforschung des Neandertalers im Norden“, teilt das Landesamt für Denkmalpflege in Hannover mit (Foto: Privat).