Heute ist Samstag, 13. Juli 2019. Die Sonne ist heute Morgen bereits um 5.14 Uhr aufgegangen. Sie ist exakt 16:16 Stunden unterwegs. Sonnenuntergang ist folgerichtig um 21.30 Uhr.

Knapp daneben ist nach einer alten Fußballweisheit zum Glück ja auch vorbei – wie leicht hätte dieser 13. statt auf den Samstag sonst ins Freitags-Auge gehen können. Ohne abergläubischen Menschen Sorgen bereiten zu wollen: Wie immer kommen wir in diesem Jahr nicht um den ominösen Freitag herum.

Das Datum, das angeblich Unglück beschert, wird sogar zwei Mal im Kalender auftauchen. Aber wir haben noch Zeit, uns ausgiebig zu präparieren. Der 13. September und der 13. Dezember fallen in diesem Jahr auf einen Freitag.

Und in der Dekade von 2015 bis 2025 hatten wir noch nie so lange Ruhe. Sage und schreibe 14 Monate wird am 13. September der letzte "Unglücksfreitag" zurückliegen. Im Jahr 2018 war es logischerweise der heutige Tag, der 13. Juli, der auf einen Freitag fiel.

In der Regel fallen die Abstände zwischen zwei "Freitag der 13." deutlich knapper aus. Im Jahr 2015 gab es sogar in zwei aufeinanderfolgenden Monaten (Februar, März) diese Konstellation.

Wer sich schon mal länger vorbereiten will, hier auch noch die Daten für 2020: Der 13. März und der 13. November fallen auf einen Freitag.

Und was lernen wir daraus: Das Internet verführt dazu, unnützes Wissen zu sammeln...

Und wieso ich jetzt auf die "Bottle-Cap-Challenge" der GZ-Kollegen komme...

Einen schönen Samstag und ein schönes Wochenende wünscht das GZ-Team!

Kommentare an den Autor