Heute ist Mittwoch, 17. Juli 2019. Die Sonne ist um 5.19 Uhr aufgegangen. Nach einer Reise über 16:08 Stunden wird sie um 21.27 Uhr wieder untergehen.

Heute ist Internationaler Frauentag. Nicht überall, aber für die CDU. Angela Merkel, Ursula von der Leyen, Annegret Kramp-Karrenbauer. Zu ihrem 65. Geburtstag zeigt Bundeskanzlerin Angela Merkel, wer die Strippen zieht und dass bei allen Social-Media-Gedöns um ihr Zittern weiter eher andere vor ihr zittern sollten...

Die Kanzlerin kann es als "selbstgemachte" Geschenke werten, dass sie zwei wichtige und wegweisende Entscheidungen so vergleichsweise elegant über die Bühne brachte. Mit der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sie einen Hebel, um noch stärker ins Ruder greifen zu können, wenn die EU aus schwierigem Fahrwasser in sichere Häfen manövriert soll.

Trotz des knappen Ergebnisses: Von der Leyen hat mit einer starken Rede auch Zeichen gesetzt, Hoffnungen geweckt – und ganz nebenbei die deutsche Verweigerungs-SPD noch weiter ins Abseits gestellt. Dabei war letzteres gar nicht nötig, dies haben die Sozialdemokraten schon selbst perfektioniert.

Ganz nebenbei hat Angela Merkel ihre Wunsch-Nachfolgekandidatin AKK ins Kabinett gehievt. Zwar auf einen der schwierigsten Jobs überhaupt, aber viel mehr Schaden anrichten als ihre Vorgänger/innen kann die CDU-Chefin (also die nominelle: AKK) auch nicht. Sowohl Kramp-Karrenbauer wie von der Leyen haben zuletzt in ihren bisherigen Jobs nicht gerade geglänzt, die Neustarts sind auch neue Chancen.

Derweil hat Angela Merkel immer wieder betont, dass das Verteidigungsministerium schnell eine neue Chefin benötige, weil die Ministerin zugleich Inhaberin der "Befehls- und Kommandogewalt" sei. Unterm Strich allerdings hat Merkel wieder einmal lediglich eindrucksvoll gezeigt, wer in Berlin und weit darüber hinaus die politische "Befehls- und Kommandogewalt" hat...

Glückwunsch! Auch zum Geburtstag!

Einen schönen Mittwoch und damit ein schönes Wochen-Bergfest wünscht das GZ-Team!

Kommentare an den Autor

Foto: dpa