Die Erneuerung der A 369 zwischen dem Bad Harzburger Dreieck und Vienenburg geht in die nächste Phase. Laut der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr beginnt die Sanierung der östlichen Richtungsfahrbahn am Donnerstag, 15. August.

Nach dem Einbau der Mitteltrennung auf der westlich gelegenen Fahrbahn, also in Richtung Bad Harzburg, und der dafür nötigen Umlegung des Verkehrs soll nun die Fahrtrichtung Vienenburg saniert werden.

Der Verkehr wird laut der Landesbehörde während dieser Arbeiten auf die westliche Straßenseite umgelegt. Somit sind dann auch die östliche Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Harlingerode und die Abfahrt der Anschlussstelle Vienenburg (auf die K 34) gesperrt. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert.

Die Arbeiten auf den Auf- und Abfahrten am Dreieck Bad Harzburg sind laut Straßenbau-Amt so gut wie abgeschlossen. Voraussichtlich am 26. August soll die Abfahrt von Bad Harzburg nach Goslar daher wieder freigegeben werden. Die Auffahrt von Goslar nach Wernigerode wird wie bisher über die Anschlussstelle Westerode umgeleitet. Die Sperrung dieses Abschnitts wird voraussichtlich bis Ende Dezember, was auch der Gesamtbauzeit entspricht, andauern.