Als „haltlos“ weist der Nationalpark Harz die in der Strafanzeige von Hinrich Schüler erhobenen Vorwürfe der „großflächigen Waldzerstörung“ zurück. In den bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig vorgetragenen Punkten werde „nichts Neues“ propagiert, der Nationalpark habe die von verschiedenen Seiten erhobenen Anwürfe bereits mehrfach nachhaltig und mit zahlreichen Belegen entkräftet.


Mehr dazu »