Krasses Ergebnis einer Tempokontrolle am Dienstag in Salzgitter. Anlässlich der länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle zum Thema Geschwindigkeit führte die Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle mittels eines sogenannten Handlasermessgerätes durch. Bei dieser Art der Kontrolle werden Fahrzeugführer unverzüglich nach Feststellung der Geschwindigkeitsüberschreitung von der Polizei angehalten und kontrolliert. Die Polizei musste leider feststellen, dass es in einem Zeitraum von "nur" 80 Minuten insgesamt 12 Überschreitungen gab. Zudem benutzte ein Fahrzeugführer sein Mobiltelefon. Die Polizei kündigt für diese Woche weitere Messungen an und bittet die Fahrzeugführer um Einhaltung der Geschwindigkeit. Durch Geschwindigkeitsmessungen sollen geschwindigkeitsbedingte Unfälle reduziert werden. Gleichzeitig stellt dies einen wertvollen Beitrag unserer Verkehrssicherheitsarbeit dar.