Der öffentliche Druck war am Ende wohl zu groß: Clemens Tönnies, derzeit beurlaubter Aufsichtsratschef beim Fußballclub FC Schalke 04, kommt nicht zur Goslarer Diskussionsrunde "Der Berg ruft" am 9. September. Während die offizielle Bestätigung aus dem Rathaus noch auf sich warten lässt, hat Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk via Twitter mitgeteilt, dass er mit Gelsenkirchen in Verbindung stehe um prominenten Schalke-Ersatz zu finden. Gerd Politz, SPD-Fraktionsvize im Goslarer Rat, berichtet von Gesprächen zwischen Politik und Verwaltung, die zu der Entscheidung geführt hätten. Ende letzter Woche hatte die Goslarer "Linke" die Ausladung von Tönnies gefordert, der wegen diskriminierender Äußerungen gegenüber afrikanisch stämmiger Menschen in die Kritik geraten war. Als erste Reaktion hat Tönnies sein Amt als Schalkes Aufsichtsratschef für drei Monate niedergelegt.  


Mehr dazu »