Zwei Einbrecher, einen 40-jährigen Bad Harzburger und einen 38-jährigen Goslarer, machte die Polizei bereits am Montagabend dingfest. Die beiden Männer konnten laut Polizeibericht dank eines aufmerksamen Anwohners auf frischer Tat ertappt werden, als sie sich am Montag gegen 22.00 Uhr daran machten,  in Goslar in der Geheimrat-Ebert-Straße in ein Wohnhaus einzudringen. Ein Nachbar alarmierte die Polizei und die schnell vor Ort auftauchenden Beamten vernahmen zunächst deutliche Klopfgeräusche, entdeckten dann ein geöffnetes und beschädigtes Kellerfenster und kurze Zeit später in dem Gebäude die beiden Männer, die noch versuchten, sich zu verstecken. Was nichts half, die Polizeibeamten nahmen sie vorläufig fest und brachten sie in den Gewahrsam der Goslarer Dienststelle.

Der Goslarer wurde nach seiner Vernehmung am Dienstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Goslar vorgeführt, der auf Grund des Antrags der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erließ; der Bad Harzburger, für den keine Haftgründe vorlagen, wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen hingegen wieder entlassen.