Der Arbeitskreis (AK) Tourismus des Niedersächsischen Städtetages hat sich in Braunlage getroffen. Ein Dutzend Bürgermeister aus ganz Niedersachsen war dazu angereist, sie  haben eines gemeinsam: Sie verwalten Kommunen, in denen der Fremdenverkehr eine wichtige Rolle spielt. Vor drei Jahren tagte der AK schon einmal am Fuße des Wurmbergs, nun sollten die Teilnehmer sehen, was sich seitdem alles getan hat in Sachen Fremdenverkehr. Doch den stärksten Eindruck hinterließ der kranke Wald. „Das hat uns gemeinschaftlich geschockt“, sagt AK-Vorsitzender Jan Edo Albers aus Jever.


Mehr dazu »