Wie dreist muss man sein?, fragt selbst die Polizei angesichts dieses Falls: Mitten am Tag, der Unterricht war noch im vollen Gange, entwendeten zwei Männer eine blaue Simson S51 vom Gelände des Gutsmuths-Gymnasium im Konvent in Quedlinburg. Die Simson erlebt gerade eine neue Welle der Beliebtheit, junge Leute zahlen Summen bis 3000 Euro.
Am Dienstag gegen 11.30 Uhr hörte ein 15-jähriger Schüler im Klassenraum, wie jemand versuchte, ein Moped auf dem Gelände der Schule zu starten. Er konnte beobachten, wie zwei Männer dann ein Moped vom Gelände schoben. Die Situation kam dem Schüler verdächtig vor, so dass er mit einem weiteren Schüler die Verfolgung aufnahm. Jedoch konnten die Täter nicht mehr gestellt werden. Schnell stellte sich heraus, dass das Moped einem 16-jährigen Schüler aus Harzgerode gehörte.
Die Diebe können wie folgt beschrieben werden: 20 bis 25 Jahre alt, ein Täter war sehr groß, mindestens 190 cm, der große Täter trug eine ausgewaschene Jeans und ein schwarze Jacke der Marke Yakuza, der zweite Täter hatte ein Damenfahrrad dabei und trug eine weiße Jogginghose, dazu ein schwarzes Basecup und ebenfalls eine schwarze Jacke der Marke Yakuza.
Die Polizei sucht dringend Zeugen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (03941) 674 293 entgegen.