Der Ehemaligen-Verein des Ratsgymnasiums feiert vom 20. bis 22. September einen besonderen Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt und hat aus diesem Anlass die Chronik der Schule von 1980 bis 2018 fortschreiben lassen. Die GZ hat darin geblättert und stößt in einer Reise durch vier Jahrzehnte im dritten Teil auf die Einweihung einer Sporthalle in den 2000er Jahren, deren Namensgeber Deutschlands bester Turner aller Zeiten ist. Merke: Am wahren Vorbild lässt sich am allerbesten lernen.

Einen Tag nach dem Ende der Olympischen Spiele in Peking tauft das Ratsgymnasium am 25. August 2008 seine Sporthalle auf den Namen „Alfred-Schwarzmann-Sporthalle“. Der dreifache Olympiasieger von 1936 und deutsche Kunstturner des Jahrhunderts war 27 Jahre lang Sportlehrer am Ratsgymnasium und hatte vor 60 Jahren an der Schule mit seiner Arbeit begonnen. Der Ehemaligen-Verein mit Martin Kempe an der Spitze hatte Schwarzmann als Namensgeber vorgeschlagen. (Foto: Privat


Mehr dazu »