Zweieinhalb Stunden tagte der Bau-, Verkehrs-, Friedhofs- und Feuerwehrausschuss. Auf der Tagesordnung standen „nur“ Sachstandsberichte. Aber mit Tragweite. Beispielsweise zwei Bauprojekte mit einem Volumen von 3,5 Millionen Euro: die Waschhalle am Feuerwehrhaus (das Foto zeigt den Ortstermin) und der Kindergarten an der Schlewecker Straße. Wobei  das Feuerwehrprojekt teurer wird, als ursprünglich vorgesehen: Mindestens 580.000 Euro statt der vorgesehenen 360.000 Euro soll es kosten.