Mit den „Nieto Sobejano Arquitectos“ ist der Sieger im Architekten-Wettbewerb für das Pfalzquartier gefunden. Jetzt soll es auf dem Areal zügig weitergehen. Der Wirtschaftsausschuss empfahl am Dienstagabend bei einer Gegenstimme der Bürgerliste, für die Abbruchplanungen auf dem Areal noch im laufenden Haushaltsjahr außerplanmäßige Mittel in Höhe von 150.000 Euro zu bewilligen. Eine für das Vorhaben zentrale Nachricht hatte Wirtschaftsförderer Dirk Becker im Gepäck: Das frühere Stabsgebäude des Bundesgrenzschutzes, das als Einzeldenkmal ausgewiesen ist, darf abgerissen werden. Die Genehmigung liege vor. (Foto: Epping)


Mehr dazu »