Der Bildvortrag „Von Baumpartnern und Holzzerstörern – die Vielfalt der heimischen Pilze“ von Walter Wimmer im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg findet am Donnerstag, 19. September, um 19.00 Uhr statt. Weil der Termin verschoben werden musste, ist im gedruckten Jahresprogramm „Unterwegs im Nationalpark 2019“ leider noch ein anderer Tag angegeben.

Diplombiologe Walter Wimmer aus Salzgitter geht auf die spannenden ökologischen Zusammenhänge zwischen einheimischen Gehölzen und den Pilzen ein. Anhand zahlreicher Fotos erläutert er, welche Pilze welche Baumarten besiedeln und deren Holz zersetzen können. Auch der Unterschied zwischen Weißfäule und Braunfäule wird thematisiert. Ein weites spannendes Thema heißt „Mykorrhiza“. Hinter diesem nicht ganz einfachen Begriff verbirgt sich eine ganze Welt der Kooperation zwischen Pilzen und Pflanzen, die zum beiderseitigen Nutzen eine sogenannte Symbiose eingehen.

Die Verwendung der Pilze zu kulinarischen Zwecken wird allerdings nur am Rande gestreift und ist nicht der Schwerpunkt des Vortrags. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei. (Foto: Walter Wmmer)