Wie einheitlich und bindend ist das Votum zum Erhalt der Adolf-Grimme-Gesamtschule, das die Mitglieder der Steuergruppe zur Schulentwicklungsplanung vor Wochenfrist hinter verschlossenen Türen abgegeben haben? Um diese Frage und das spätere Verhalten der SPD-Fraktion drehte sich im Wesentlichen die Diskussion im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport, der am späten Mittwochnachmittag im Foyer der Sehusa-Förderschule in Seesen tagte. Bei den anderen Fraktionen kam das nachträgliche Infragestellen des Meinungsbildes durch Fraktionschef Dr. Alexander Saipa gar nicht gut an. (Archivfoto: Sowa)


Mehr dazu »