Das ist nun wirklich eine schöne Quizfrage: Was bezeichneten Oberharzer ursprünglich als Harzer Roller? Einen auf besondere Weise singenden Vogel, einen berüchtigten Käse oder den temperamentvollen ehemaligen Außen-, Wirtschafts- und Umweltminister Sigmar Gabriel? Im Prinzip sind alle Antworten richtig. In Berlin und zuvor schon während dessen politischer Zeit in Hannover soll mancher das Goslarer Politikschwergewicht Gabriel „Harzer Roller“ genannt haben, wohl wegen dessen verbaler Wucht. Über den Sauermilchkäse findet sich sogar ein entsprechender Wikipediaeintrag. Richtig ist aber, dass ursprünglich die gelben Kanarienvögel so bezeichnet werden. Die waren noch vor Erfindung des Harzkäses und vor Sigmar Gabriel als Harzer Roller weltberühmt. Bergleute in St. Andreasberg züchteten die gelbfarbenen bis dunkelgrünen Piepmätze einst und exportierten sie in viele Länder. Die harzer Roller wurden zum Exportschlager (Foto: Siebeneicher).


Mehr dazu »