Der Bus kommt nicht, er verspätet sich oder fährt bestimmte Haltestellen nicht an: Seit das Unternehmen Harz-Bus den Linienverkehr und die Schülerbeförderung im Landkreis Goslar übernommen hat, scheinen sich die Beschwerden zu häufen. Die Schülerbeförderung war kürzlich auch im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport des Landkreises und im Schulausschuss der Stadt Bad Harzburg ein Thema (die GZ berichtete).Auch in der Nordharz-Region gibt es Probleme: Kinder und Eltern beklagen unzuverlässige Verbindungen der Linie 834, die mit dem Wechsel zu Harz-Bus einhergegangenen seien. Auf Nachfrage der GZ nimmt das Unternehmen Stellung zu den Vorwürfen aus dem Nordharz udn erklärt, welche Maßnahmen bereits erfolgt. 


Mehr dazu »