Beim Reit- und Fahrverein Lutter am Barenberge ging es am Samstag zu wie in einem Ameisenhaufen. Überall wurde gehämmert, geschraubt, gemessen und Beton gegossen. Unzählige Helfer und Pferdefreunde packten mit an, um das ehrgeizige Ziel, den von der Samtgemeinde und dem Landkreis geforderten Bau von sechs Pferdeboxen sowie einer Mistplatte, zu erreichen.
Der Anblick des bunten Bautrubels stimmte die 1. Vorsitzende Stefanie Fiedler froh. „Alle Baumaßnahmen und Vorschriften werden fristgerecht erfüllt“, erklärte sie.


Mehr dazu »