Ein 71-jähriger Motorrollerfahrer ist am Sonntagabend bei einem Sturz in Hornburg schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer ersten Ermittlungen zufolge mit seinem Motorroller auf der Osterwiecker Straße gegen den Bordstein gefahren und daraufhin auf die Fahrbahn gestürzt. Er musste dann mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung beim Fahrer fest, so heißt es im Bericht weiter. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Außerdem stellte sich heraus, dass der 71-Jährige auch nicht den erforderlichen Führerscheines besitzt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.